. .

Suche

IMPRS

caesarium

10.03.2016, 19 Uhr

Prof. Dr. Thomas Henning
Max-Planck-Institut für Astronomie, Heidelberg
Die Suche nach der zweiten Erde"

Weitere Informationen

caesar lecture series

15.02.2016, 11 Uhr

Alla Y. Karpova, PhD
Howard Hughes Medical Institute, Janelia Research Campus, USA
„Decision-making under uncertainty: probing the neural basis of mental models"
 
Weitere Informationen

caesar seminar series

09.02.2016, 11 Uhr

Dr. Johannes Seelig
Neural Circuits Group, caesar
"Neural circuits underlying visuomotor integration in Drosophila"

Weitere Informationen

10.02.2016, 14 Uhr

Prof. Dr. Wolfgang Junge
Universität Osnabrück
"Around and into rotary ATP synthase"

Weitere Informationen

11.02.2016, 11 Uhr

Dr. Julia Semmelhack
Max Planck Institute of Neurobiology
"From behavior to neural circuits: dissecting visual perception in zebrafish"

Weitere Informationen

Caesar ist ein neurowissenschaftliches Institut der Max-Planck-Gesellschaft. Im Mittelpunkt der Forschung stehen die zelluläre Signalverarbeitung und die neuronalen Grundlagen des Verhaltens. 

Aktuelles

Stabilität im Neuronenfeuer - Kortikale Interneurone verringern das Rauschen in neuronalen Antworten auf sensorische Signale

Rekonstruktion einzelner Neuronen aus dem Kortex einer Ratte

16.11. Wissenschaftler des Bonner Forschungszentrums caesar haben in Zusammenarbeit mit dem Bernstein Center for Computational Neuroscience, dem Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik und dem Max Planck Florida Institute for Neuroscience einen möglichen Mechanismus entdeckt, wie Nervenzellen im Kortex bei der Umwandlung von sensorischen Signalen in neuronale Aktivität starke Schwankungen vermeiden. Um Vorhersagen machen zu können, verwendeten die Forscher Computermodelle und überprüften diese anschließend in vivo an elektrophysiologischen Messungen. [mehr]


Erste transatlantische International Max Planck Research School eröffnet

28.10. Erstmals verbindet eine International Max Planck Research School (IMPRS) zwei Max-Planck-Institute und ihre internationalen Partner auf beiden Seiten des Atlantiks. Die IMPRS for Brain and Behavior beschäftigt sich mit der Organisation des Gehirns und dem damit verbundenen Verhalten. Sprecher der neuro­­wissen­­schaft­lichen Graduierten­­schule ist Dr. Jason Kerr, einer der wissen­schaft­lichen Direktoren bei caesar. Die ersten Doktoranden werden im März 2016 mit ihrer Forschung beginnen. [mehr]

Hier findet man die Ausschreibung.