Grundlagenforschung

Das Wissen ist überall, doch wo kommt es her?
Grundlegende Entdeckungen entspringen der Neugierde, einer sehr menschlichen Eigenheit. Sie verdrängt die Grenzen des Wissens, um Licht in das Unbekannte zu bringen.

caesar ist Teil einer Familie aus 84 Max-Planck-Instituten. Sie betreiben Grundlagenforschung mit dem Ziel, die Welt, die uns umgibt, vollständig zu entdecken und ihre Geheimnisse ans Licht zu bringen. Dabei gehen sie den grundlegenden Fragen unserer Welt auf die Spur - denn Wissen ist alles.

Die Grundlagenforschung arbeitet nicht auf ein spezifisches Produkt oder eine tatsächliche praktische Anwendung hin. Nichtsdestotrotz ist diese von reiner Neugierde angetriebene Forschung unerlässlich. Wie der große Wissenschaftler Max Planck einst selbst sagte: "Das Erkennen muss dem Anwenden vorausgehen". Denn grundlegender Erkenntnis entspringt neues Wissen. Aus der Erkundung des Unbekannten resultiert die ein oder andere überraschende oder sogar weltverändernde Erkenntnis. Die Grundlagenforschung bildet das Fundament und schafft ein Gebiet der Wissenschaft, das auf solidem Wissen beruht und auf dem andere ihre Arbeit aufbauen können, aus der wiederrum neue Anwendungen hervorgehen.