Pressemitteilung

Neue unabhängige Forschungsgruppe bei caesar

01.12.2016 um 00:00 Uhr

Bonn, 01.12.2016. Die Max-Planck-Gesellschaft hat Elmar Behrmann, Gruppenleiter am Forschungszentrum caesar, die Förderzusage für die Errichtung einer "themenoffenen" ("Free Floating") Max-Planck-Forschungsgruppe erteilt. Der Gesamtwert der Förderleistung beläuft sich auf knapp 2 Millionen Euro für die nächsten fünf Jahre. Aus diesen Mitteln werden, neben instrumentellen Neuinvestitionen, ein Postdoktorand, zwei Doktoranden und ein technischer Assistent finanziert werden. Elmar Behrmann kann somit nicht nur seine bisherige Gruppe personell erheblich verstärken, sondern auch seine Forschung thematisch ausweiten, vor allem in Hinblick auf medizinisch relevante Ionenkanäle.

Elmar Behrmann ist bereits seit Oktober 2014 als Freigeist-Fellow bei caesar und leitet dort die Gruppe "Strukturelle Dynamik von Proteinen". Das Forschungsziel dieser Gruppe ist es, mit Hilfe der Elektronenmikroskopie Proteine dynamisch in einer nativen Umgebung darzustellen. Das Freigeist-Programm ist eine Initiative der VolkswagenStiftung. Gefördert werden außergewöhnliche Forscherpersönlichkeiten, die sich zwischen etablierten Forschungsfeldern bewegen und risikobehaftete Wissenschaft betreiben möchten.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Sebastian Scherrer
Pressesprecher

Auch interessant:

Nachricht

03.09.2020

Dem magnetischen Kompass auf der Spur

Er sucht nach einem geheimnisvollen Sinn: Pascal Malkemper, Leiter der Max-Planck-Forschungsgruppe „Neurobiologie des Magnetsinns“ am Forschungszentrum caesar. Diese Suche erhielt nun besondere Unterstützung: Malkemper wird durch den Europäischen Forschungsrat mit einem „ERC Starting Grant“ ausgezeichnet. Die begehrte Auszeichnung hilft einer neuen Generation Wissenschaftler, sich als aufstrebende Spitzenforscher zu etablieren.

erfahren Sie mehr

Pressemitteilung

03.09.2020

Dem magnetischen Kompass auf der Spur

Er sucht nach einem geheimnisvollen Sinn: Pascal Malkemper, Leiter der Max-Planck-Forschungsgruppe „Neurobiologie des Magnetsinns“ am Forschungszentrum caesar. Diese Suche erhielt nun besondere Unterstützung: Malkemper wird durch den Europäischen Forschungsrat mit einem „ERC Starting Grant“ ausgezeichnet. Die begehrte Auszeichnung hilft einer neuen Generation Wissenschaftler, sich als aufstrebende Spitzenforscher zu etablieren.

erfahren Sie mehr

Nachricht

18.08.2020

Aus Photonen werden Bilder

Multiphotonenmikroskopie eröffnet der Neuroforschung ungeahnte Möglichkeiten. caesar-Wissenschaftler Alexandr Klioutchnikov und Damian Wallace berichten über ihre Arbeit in "Lab Animal"

erfahren Sie mehr