Pressemitteilung

​Neue Forschungsgruppe: "Cellular Computations and Learning"

28.04.2020 um 13:02 Uhr

Bonn, 28.04.2020. Eine neue Forschungsgruppe nimmt zum 01.05.2020 ihre Arbeit am Forschungszentrum caesar auf. Gruppenleiterin Dr. Aneta Koseska, in Chemischer Biologie und Theoretischer Physik habilitiert, wechselt vom Max-Planck-Institut für Molekulare Physiologie in Dortmund nach Bonn.

Gegenstand ihrer Forschung sind Zellen, die ähnlich wie Computer, über umfangreiche Fähigkeiten zur Informationsverarbeitung verfügen. Dennoch lassen sich zelluläre Berechnungsmethoden nicht einfach mit Computern vergleichen, sondern sind wesentlich fremdartiger und komplexer. Die Gruppe „Cellular Computations and Learning“ wird sich auf die Erforschung dieser besonderen, zellulären Informationsverarbeitung fokussieren.

Über das Forschungszentrum caesar

caesar ist ein in Bonn ansässiges Forschungsinstitut für Neuroethologie. Wir untersuchen, wie aus der kollektiven Aktivität der Vielzahl miteinander vernetzter Neuronen im Gehirn tierisches Verhalten in seiner ganzen Bandbreite entsteht. Unsere Forschung findet auf verschiedensten Größenebenen statt und reicht von der Darstellung neuronaler Schaltkreise auf einer Nanoskala über deren großräumige, funktionelle Abbildung im Verhaltensprozess bis hin zur Quantifizierung natürlichen tierischen Verhaltens.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Sebastian Scherrer
Pressesprecher

Auch interessant:

newstype__news

16.02.2021

Zellen entscheiden ihr Schicksal im Kollektiv

keepreading

newstype__press

16.02.2021

Zellen entscheiden ihr Schicksal im Kollektiv

Es ist eines der großen Rätsel in der Biologie – aus zunächst völlig gleichartigen Stammzellen entstehen die unterschiedlichsten, spezialisierten Zelltypen durch die sog. Differenzierungsprogramme. Obgleich wir wissen, dass diese Differenzierung der Zellen in den Genen angelegt sind, bleibt eine zentrale Frage noch offen: Wie ist dieser Prozess gesteuert? Was stellt sicher, dass die lebensnotwendigen Proportionen der verschiedenen Zelltypen innerhalb der Population vorhanden sind?

keepreading

newstype__news

22.01.2021

Die Kannibalen unter den Würmern verschonen die eigene Brut

Die neue caesar-Forschungsgruppe "Selbsterkennung und Kannibalismus" untersucht Selbsterkennungssysteme in der Natur, geleitet vom Neurobiologen Dr. James Lightfoot.

keepreading